Aktuelle Probleme des Tierschutzes

Teilnehmerkreis: Tierärzt:innen, vet.-med. Studierende

Zeitraum: 01.09.2022 09:00 - 02.09.2022 - 14:00

Referenten:

Leitung/Moderation: Prof. Dr. Nicole Kemper, Hannover

Moderation: Dr. Christine Bothmann, Neumünster; Dr. Andreas Franzky, Rolfsen; Dr. Heinz-Walter Leßmann, Cloppenburg

Referierende: Dr. Katharina Kluge, Bonn; Claudia Wegworth, Berlin; TÄ Lea Benner, Gießen; Dr. Sylvia Heesen, Kempen; Prof. Dr. Stephanie Krämer, Gießen; Dr. Christine Bothmann, Neumünster; Dr. Katja Riedel, Gifhorn; Dr. Diane Haake, Hannover; TÄ S. Schneidewind, Berlin; TÄ Anne-Claire Berentsen, Oldenburg; Dr. Birgit Spindler, Hannover; Prof. Dr. Peter Kunzmann, Hannover; Dr. Sandra Schönreiter, München; Dr. Leopold Slotta-Bachmayr, Salzburg (AT); PD Dr. Katrin Herzog, Oldenburg; Prof. Dr. Martin Ganter, Hannover; Dr. Mechthild Wiegard, Berlin; Sabine Strobel, Hannover

Sonstiges: Fortbildung zur kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Praxisführung

Zusatzinformationen:

Fortbildungsveranstaltung der ATF, des Institutes für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, der DVG-Fachgruppe Umwelt- und Tierhygiene und dem Internetportal Vetion.de. Traditionell findet Anfang September die jährliche Tagung zu „Aktuellen Problemen des Tierschutzes“ statt. Sie wird in diesem Jahr wieder als Live-Online-Seminar angeboten.

Ablauf: Die Lerninhalte werden in einem nur für die angemeldeten Teilnehmenden zugänglichen Bereich bereitgestellt, die Zugangsdaten für das Online-Seminar werden Ihnen rechtzeitig vor Beginn per E-Mail mitgeteilt. Darin erhalten Sie auch weitere Informationen für einen Technik-Check Ihres Zugangs zum Online-Kursportal. Die Testmöglichkeit steht Ihnen am 29.08.2022 von 14.00-15.00 Uhr zur Verfügung. Die Veranstaltung wird ausschließlich als Live-Online-Seminar im o. g. Zeitraum zur Verfügung gestellt (keine Aufzeichnung). Im Anschluss an die Vorträge besteht Gelegenheit für Fragen und Diskussion (s. Programm). Nach Registrierung (s. Anmeldung) und Zahlung der Kursgebühr erhalten Sie in Ihrem persönlichen Bereich ab dem 29. 08.2022 ergänzende kursbegleitende Unterlagen (PDF) zum Download. Hier müssen Sie nach Kursende bis zum 16. 10.2022 Ihre vollständige Teilnahme individuell bestätigen und erhalten im Anschluss Ihre Teilnahmebestätigung mit Fortbildungsanerkennung (10 ATF-Stunden) automatisch per E-Mail.

Tagungsband: Den bekannten gedruckten Tagungsband der jährlichen Tierschutztagung in Hannover erhalten Sie zusätzlich per Post an die in der Anmeldung angegebene Anschrift. Der Postversand erfolgt erst nach Zahlungseingang der Kursgebühr, frühestens ab dem 22. August 2022. Bitte beachten Sie dies bei kurzfristigen Anmeldungen bzw. in der Organisation der Zahlung sowie bei Tätigkeit im Homeoffice (Versand an in der Anmeldung angegebene [Dienst-]Adresse).

Teilnahmegebühr: 225 €

ATF-/DVG-/TVT-Mitglieder 195,00 €, vet.-med. Studierende/Veterinärreferendare 75,00 € (Nachweis erforderlich). In der Kursgebühr enthalten ist der gedruckte Tagungsband inkl. Versand innerhalb Deutschlands. Das Online-Seminar ist ausschließlich als Ganzes buchbar (nur beide Tage).

Bezahlung: Nach Rechnungsstellung mit Angabe von Name des Teilnehmenden (Vor- und Nachname), Rechnungsnummer und Debitorennummer

Programm 01.09.2022 09:00 - 02.09.2022 - 14:00

Donnerstag, 1. September 2022, 09.00-17.05 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
09.00-09.15 N. Kemper und G. Greif, beide Hannover

Tierschutzgesetzgebung und -recht
09.15-09.35 K. Kluge, Bonn: Aktuelle Tierschutzthemen aus Sicht des BMEL
09.35-09.45 Diskussion
09.45-10.05 C. Wegworth, Berlin: Tier- und Artenschutz am Bau am Beispiel von Vogelkollisionen an Glas
10.05-10.15 Diskussion
10.15-10.35 L. Benner, Gießen: Gerichtliche Verurteilungen tierschutzrelevanter Straftaten in den Jahren 2002 bis 2018
10.35-10.45 Diskussion

10.45-11.15 Pause

Qualzuchten
11.15-11.35  S. Heesen, Kempen: Qualzucht beim Nutztier – Aktuelles aus der Ad-hoc-AG Tierschutz in der Nutztierzucht der BTK
11.35-11.45 Diskussion
11.45-12.05 S. Krämer, Gießen: Praktische Umsetzung von Qualzucht- und Ausstellungsverboten
12.05-12.15 Diskussion

Tierschutzrecht – Umsetzung und Vollzug
12.15-13.00 Erlaubniserteilung gemäß § 11 TierSchG
12.15-12.30 C. Bothmann, Neumünster: Einführung
12.30-12.45 K. Riedel, Gifhorn: Zucht und Unterbringung für Hunde
12.45-13.00 D. Haake, Hannover: Pferde-Pensionsbetriebe
13.00-13.15 Gemeinsame Diskussion

13.15-14.15    Mittagspause

14.15-14.45 S. Schneidewind, Berlin: Herausforderungen beim Vollzug tierschutzrechtlicher Vorschriften am Schlachthof: Ergebnisse einer Umfrage zu vorgeschlagenen und eingeleiteten Maßnahmen
14.45-14.55 Diskussion

Schwein / Geflügel
14.55-15.15 A.-C. Berentsen, Oldenburg: Evaluierung des Aktionsplans Kupierverzicht beim Schwein
15.15-15.25 Diskussion
15.25-15.55    Pause
15.55-16.15 B. Spindler, Hannover: Tierschutzanforderungen bei der Einstallung von Masthühnern
16.15-16.25 Diskussion

Ethik
16.25-16.55 P. Kunzmann, Hannover: Was dürfen Menschen mit Tieren machen?
16.55-17.05 Diskussion  

Freitag, 2. September 2022, 09.00-14.00 Uhr

Hunde
09.00-09.35 Ausbildung von Diensthunden
09.00-09.05 S. Schönreiter, München: Änderung der TierSchHuV und die Folgen für die Diensthundeausbildung
09.05-09.35 L. Slotta-Bachmayr, Salzburg (AT): Ausbildung von Diensthunden ohne Schmerzzufügung
09.35-09.45 Gemeinsame Diskussion
09.45-10.15 Welpenhandel im Spannungsfeld zwischen Tierschutz und Tierseuchen
09.45-10.00 D. Rickert, Nürnberg: Rechtliche Aspekte
10.00-10.15 C. del Amo, Neuss: Verhaltensentwicklung / Verhalten
10.15-10.25 Diskussion

10.25-10.45    Pause

Wiederkäuer
10.45-11.05 K. Herzog, Oldenburg: Transportfähigkeit von Rindern
11.05-11.15 Diskussion
11.15-11.35 D. Albers, Oldenburg: Änderung der Tierschutztransport-VO – Welche Probleme ergeben sich daraus für Milchviehhalter, Kälberhandel und Mastbetriebe?
11.35-11.45 Diskussion
11.45-12.05 M. Ganter, Hannover: Milchziegen – Umgang mit männlichen Ziegenlämmern
12.05-12.15 Diskussion

Versuchstiere 12.15-12.35
M. Wiegard, Berlin: Tierversuche auf landwirtschaftlichen Betrieben in Forschung und Aus-, Fort- und Weiterbildung
12.35-12.45 Diskussion

12.45-12.55    Kurzpause

Resilienz
12.55-13.30 S. Strobel, Hannover: Resilienz für die (amts-)tierärztliche Tätigkeit
13.30-13.45 Diskussion
13.45-14.00 Abschlussdiskussion und Verabschiedung

 

Anmeldung:

online (www.myvetlearn.de)
Zur Teilnahme am Live-Online-Seminar ist eine Anmeldung bis spätestens zum 26. August 2022 erforderlich. Für die erstmalige Registrierung unter www.myvetlearn.de bzw. die Kursbuchung ist ein Tierarztnachweis erforderlich (siehe Anmelde- und Teilnahmebedingungen). Ebenso sind für die Kursbuchung mit Inanspruchnahme von Ermäßigungen die entsprechenden Nachweise erforderlich (ATF-Mitglieder sind bekannt). Wenn Sie bereits an Fortbildungen der ATF (Tagungen „Aktuelle Probleme des Tierschutzes“) teilgenommen haben, geben Sie dies in der Kursbuchung bitte an. In diesem Fall ist ein Tierarztnachweis nicht erforderlich (interner Abgleich).

Bitte beachten Sie, dass die weitere Kommunikation (Rechnung, Zugangsdaten, Teilnahmebescheinigung) ausschließlich an die E-Mail-Adresse Ihres persönlichen Nutzerkontos erfolgt.

Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, dass die ATF Ihre personenbezogenen Daten erfasst, verwendet und speichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur im Rahmen der Auftragserfüllung an Dritte (Mitveranstalter Vetion.de). Sie können jederzeit die Korrektur, Löschung und Sperrung Ihrer Daten verlangen. Liegt vor Beginn der Veranstaltung eine Beitrittserklärung zur ATF vor, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr akzeptiert. Beitrittserklärungen und Informationsmaterial können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

Teilnehmerbegrenzung: 450 Personen


Zusatz Veranstalter:
Akademie für tierärztliche Fortbildung der Bundestierärztekammer e. V., Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, DVG-Fachgruppe Umwelt- und Tierhygiene und Internetportal Vetion.de

Homepage: www.myvetlearn.de und www.tieraerzte-fortbildung.de

Technische Voraussetzungen: Live-Online-Seminar
Die Durchführung des Seminars erfolgt über AdobeConnect®. Eine Teilnahme ist über die zugehörige App in aktueller Fassung oder über einen aktuellen Browser (Chrome, Firefox, Safari oder Edge) möglich. Die Voraussetzungen zur Teilnahme an Online-Seminaren und Informationen zum Testen der Verbindung finden sie unter: https://www.myvetlearn.de/service-adobe-connect Ein Technik-Check für den Kursraum steht Ihnen am 29. August 2022 von 14.00-15.00 Uhr zur Verfügung. Die Zugangsdaten erhalten Sie per Mail.
Download von Textdateien
Acrobat Reader (www.adobe.de)
Internetverbindung (Verbindungsgeschwindigkeit)
Wir empfehlen einen Internetanschluss mit mindestens 10 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit.

Anerkennung: 10 Stunden, darin enthalten ist 1 Stunde Fortbildung zur kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Praxisführung
Veranstalter
Logo
Akademie für tierärztliche Fortbildung der Bundestierärztekammer e.V.

Französische Str. 53
10117 Berlin