Mammatumoren beim Kleintier - Ein Update

Teilnehmerkreis: Tierärzt:innen, vet.-med. Studierende

Zeitraum: 29.01.2023 - 29.01.2024

Referenten:

Dr. Franziska Hergt, Dipl. ECVIM-CA (Medical Oncology), Kleintierspezialisten Berlin

Zusatzinformationen:

Aufzeichnung flexibel abrufbar bis 29.01.2024

Teilnahmegebühr: 49 €

Programm 29.01.2023 - 29.01.2024

Mammatumoren werden sowohl bei Hunden als auch Katzen häufig diagnostiziert. In den letzten Jahren gab es im Hinblick auf Behandlungsmöglichkeiten nur wenige Fortschritte. Die Therapie der Wahl ist die chirurgische Entfernung, die bei ca. 75 Prozent der Hunde kurativ ist. Über 85 Prozent der Mammatumoren bei der Katze sind maligne und neigen sowohl zu einem schnellen Wachstum als auch frühzeitigen Metastasierung. Es ist also umso wichtiger ein besonderes Augenmerk auf die Prophylaxe und frühzeitige Erkennung zu legen. In diesem vetinar werden neben der Klinik und Klassifikation, präoperative diagnostische Schritte und die chirurgische Therapie besprochen. Außerdem wird auf den Unterschied bei Hund und Katze eingegangen.

Anmeldung:

www.vetinare.de

Teilnehmerbegrenzung: keine

Homepage: www.vetinare.de/onkologie/mammatumoren-bei-hund-und-katze.html

Technische Voraussetzungen: https://www.vetinare.de/nutzungsvoraussetzungen/

Anerkennung: beantragt
Veranstalter
Logo
vetinare GmbH

Alicenstr. 42
35390 Gießen