Online-Seminar - Bienen: Was gibt´s zu tun? Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der häufigsten Bienenkrankheiten

Teilnehmerkreis: Tierärzte

Zeitraum: 19.01.2021 - 19.01.2022

Referenten:
S. Berg, Veitshöchheim

Zusatzinformationen:
Live-Termin am 19.01.2021, 19.30-21.00 Uhr, danach Aufzeichnung flexibel abrufbar.

Teilnahmegebühr: 40 €
bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 12.01.2021 für den Livetermin, danach für die Laufzeit der Aufzeichnung 40,00 €

Programm 19.01.2021 - 19.01.2022

„Was gibt’s zu tun?" Das Bienenjahr und imkerliche Tätigkeiten im Überblick:
Aufbauend auf dem natürlichen Jahreslauf in der Entwicklung der Honigbienenvölker werden die jahreszeitlichen Maßnahmen und Ziele in der Völkerführung und die Routinearbeiten beschrieben. Im Groben sind die Tätigkeiten hierbei unterteilt nach ihren Wirkungsweisen in:
Sommerarbeiten, Spätsommerpflege, Überwinterung und Durchlenzung.

Diagnose, Therapie und Prophylaxe der häufigsten Bienenkrankheiten:
Um die geeigneten Maßnahmen bei krankhaften Erscheinungen treffen zu können, muss zunächst die Ursache erkannt werden. Eine Kurzbeschreibung der klinischen Anzeichen der häufigsten Bienenkrankheiten, die entsprechenden Therapie- und Sanierungsmaßnahmen und Möglichkeiten von Vorbeugemaßnahmen werden besprochen.

Anmeldung:

www.bltk.de (Bereich Tierärzte, Fortbildung)

Homepage: www.bltk.de

Anerkennung: 2 Stunden
Veranstalter
Bayerische Landestierärztekammer

Bavariastr. 7 a
80336 München