Online-Seminar - Fische: (Elektro)-Betäubung von Fischen

Teilnehmerkreis: Tierärzt:innen

Zeitraum: 08.06.2021 - 08.06.2022

Referenten:
D. Steinhagen, Hannover

Zusatzinformationen:
LIVE-Termin am 08.06.2021, 19.30 - 21.00 Uhr, danach Aufzeichnung flexibel abrufbar.

Teilnahmegebühr: 40 €
bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 04.06.2021 für den LIVE-Termin, danach für die Laufzeit der Aufzeichnung.

Programm 08.06.2021 - 08.06.2022

Zur Erzeugung von Lebensmitteln müssen Fische geschlachtet werden. Die damit verbundenen Arbeitsschritte sind zwangsläufig mit Belastungen oder Beeinträchtigungen für die Fische verbunden, diese Belastungen sind jedoch aus ethischen und rechtlichen Gründen möglichst gering zu halten. So ist festgelegt, dass Tiere (und damit auch Fische) "bei der Tötung und damit zusammenhängenden Tätigkeiten .. von jedem vermeidbaren Schmerz, Stress und Leiden verschont" werden (EG1099/2009, Art. 3(1) und "wer einen Fisch schlachtet ... muss diesen unmittelbar vor dem Schlachten oder Töten ... betäuben" (TierSchlV § 12,10).

Im Seminar werden mit der Schlachtung verbundene Arbeitsschritte hinsichtlich möglicher Belastungen für die Fische, sowie laut TierSchlV zulässige Betäubungsverfahren hinsichtlich einer schonenden Durchführung, der Evaluierung des Betäubungserfolgs, und eventuell noch notwendiger Nachbetäubungen vorgestellt. Außerdem sollen Hinweise auf für den Prozess kritische Punkte gegeben werden, die als Hilfestellung für Betriebsleiter zur sinnvollen Gestaltung der Arbeitsabläufe in ihrem Fischhaltungsbetrieb dienen können.

Anmeldung:

www.bltk.de (Bereich Tierärzte - Fortbildung)

Homepage: www.bltk.de

Anerkennung: 2 Stunden
Veranstalter
Logo
Bayerische Landestierärztekammer

Bavariastr. 7 a
80336 München